Hunde Eis DIY🐺🐶🍦

Auch dem Hund ist im Sommer sehr heiß und da er keine Schweisdeüsen am Körper hat sondern nur über die Zunge hecheln kann ist es für ihn wohl noch deutlich schwerer dieser Hitze standzuhalten.

Und um unserem liebsten Wegbegleiter wenigstens etwas zu helfen bietet sich hier ein Selbstgemachtes Eis in 3minuten an.

Du brauchst: 

-einen Plastik Behälter

-ein kleines Bisschen Nassfutter ( das sich gerade anbietet) bei barfer empfehle ich normales Fleisch.

-etwas Wasser

-ein paar leckerlie ( möglichst leckerli die im Wasser schwimmen können)

Und natürlich eine Gefriertruhe.

Das Futter wird alles zusammen in den Plastik Behälter gegeben und gerade so eingefrohren. Schaut das in dem Behälter nicht so viel Wasser drin ist, den das Wasser plustert sich auf wenn es gefriert um die Gefriertruhe nicht dreckig zu machen.

Und dann dem Hund möglichst draußen servieren oder in dem Hundepool schwimmen lassen damit sich der Hund die Füße abkühlt ( Tonia war so schlau und hat sich gleich den ganzen Eisklotz geholt😂)

Hoffe euer Hund wird genausoviel Spaß daran haben.

Was bekommen eure Hunde bei so einem heißen Wetter? 

LG Tonia die Fischerin🐟🐠😂 

    
    
   

Advertisements

11 Kommentare zu „Hunde Eis DIY🐺🐶🍦

      1. Hallo Tonia, ja ist wieder gut geworden. War zwar ein 1KG großer Tumor aber gutartig und es ist schon im Oktober 2013 gewesen. Ist auch nicht mehr nachgewachsen. Wird alle 3 Monate im Ultraschall überprüft. Darüber werde ich aber noch einen ausgiebigen Blog schreiben, damit auch andere sehen, dass auch wenn es hoffnungslos aussieht nicht immer alles verloren ist.
        LG Odie

        Gefällt mir

      2. Hallo, Normal so um die 38 KG, da er aber jetzt länger krank war und Muskelmasse abgebaut hat 35 KG. Der Tumor war so groß, dass kein Essen mehr in den Magen gepasst hatte. Von Außen war er nicht sichtbar. Wir haben Ihn röntgen lassen, da wir dachten er hat ein anderes Problem. Er wurde abgetastet und man fühlte da etwas. Auf dem Röntgenbild konnte man vor lauter Tumor nicht mal erkennen wo der Tumor saß, weil er das ganze Bild ausgefüllt hat. Der Tierarzt meinte entweder die Leber (tödlich) oder die Milz (kann ohne Probleme entfernt werden). Es ist ein Tumor gewesen, der normalerweise nur bei weiblichen Säugetieren bzw. Menschen in der Gebärmutter auftritt und nur entfernt werden muss, weil er mechanisch stört. Aber als er dann auf dem OP-Tisch lag dauerte die OP 4 Stunden. Ich dachte es muss sehr schlimm sein, da es so lange dauerte. Er meinte, dass er die ganze Magenwand oben entfernen musste, so dass Odie nur noch einen schmalen Magen hat der mehr wie Darm aussieht anstatt wie Magen. Da Odie damals schon 10 Jahre alt war, war der Eingriff sehr anstrengend für Odie und er musste auch noch jeden Tag danach für 1 Woche zum Tierarzt für Infusionen und Medikamente. Essen konnte er die ersten 4 Tage nicht. Danach nur 1 Esslöffel je Stunde und das über Wochen. Aber wir haben es geschafft. Odie hat von seiner Geburt an immer wieder schwierige Krankheiten gehabt und wir haben es durchgestanden. Deshalb ist mein Kredo. Es gibt immer eine Lösung. Man muss sie nur finden. In meinen Blogs werde ich über alle Krankheiten, die Odie je hatte schreiben. Wir haben den Ersten Blog mit seiner Adoption begonnen und arbeiten uns ins hier und jetzt. Daher sind diese Blogs in der Vergangenheit, sollen aber zeigen, dass auch ein Kranker Welpe ein Tolles und Langes Leben haben kann. LG

        Gefällt 1 Person

      3. Lieber Odie
        Das war eine sehr schwere Zeit für dich😔 Aber zumglück geht es dir jetzt wieder besser😊 Ich hatte letztens auch eine OP aber nicht speien große wie du, mir wurde eine Granne die ganz tief in der Nase drinnen war entfernt und bei dieser Vollnarkose gleich noch das Geschwür (alle dachten es wär ein Tumor, eine Schrotkugel oder eine Talgdrüse) zum Glück letzteres entfernt. Dicken Kuss von mir.
        LG deine Tonia💕🐶

        Gefällt 1 Person

  1. Ich sehe oft diese Vorschläge bei den Temperaturen….habe mich aber noch nie getraut unseren beiden so etwas zu geben…man soll doch nicht direkt aus dem Kühlschrank geben….angeblich sollen sie Magenschleimhautentzündungen bekommen…..Wie ist das dann mit dem Hundeeis?? Was sagt Ihr dazu?..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s