Hundekuchen DIY

 Heute kommt das ersehnte Hundekuchen DIY.

Ihr braucht

Zutaten:

100g Mehl

1Ei

2Karotten

125g Leberwurst

  
  
-Mixer, Rührgerät, Backofen, Formen
Zuerst mischt ihr das Mehl mit dem Ei und der Leberwurst. Die Karotte schneidet ihr erst in die Hälfte und dann in kleinere Stücke, die im Mixer sehr fein gemahlen werden müssen. Wenn der Karotten „Brei“ relativ fein ist wird er zu den andern Sachen gegeben. Ca. 4min gut mit dem Rührgerät mischen und die Formen leicht mit Magarine einfetten.

  
   


Die Leckeren Hundekuchen werden nun bei 200grad in den Backofen auf die 3 Schiene gegeben. Die Wartezeit beträgt 40min bis die Hundekuchen fertig sind.

Bevor euer Hund die Törtchen isst, schauen ob der Kuchen abgekühlt ist und von dem eigentlichen Futter Tagesbedarf etwas abziehen.

Wenn ihr möchtet könnt ihr es noch ein bisschen mit Leberwurst verziehren. (Wobei der Hund wohl nicht viel Wert darauf legen wird)

  
  
    
Wenn ihr möchtet schickt mir doch ein Bild eures Hunde-Kuchen da würde ich mich sehr freuen.
Ihr findet uns auch auf:
fb: https://www.facebook.com/pages/Toniasdogblog/825508347544654

Instagram:
Twitter:
Kontakt unter:

E-Mail: toniasdogblog@web.de

Advertisements

17 Kommentare zu „Hundekuchen DIY

  1. Der Kuchen sieht echt zum Anbeißen aus! Jetzt muss ich nur noch meinen Leinenhalter dazu kriegen, ihn nach deinem leckeren Rezept nachzubacken.

    Liebe Grüße, Nacho

    P.S.: Juchu! Mein Alter backt mir einen Kuchen!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s