DIY Hundekekse-schnell & leicht gemacht

Hundekekse- Hundeleckerli- Hundekauartikel- Hundepralinen…… IMG_0200

Es gibt sooo viele verschiedene Hundeleckereien *schmatz. Doch wer kennt es nicht…. (Sonntags, alle Geschäfte haben zu) (man möchte dem besten Begleiter eine Freude machen) oder (der Hund hat Allergien und verträgt bestimmte Zutaten einfach nicht)

Die Hundekekse dann einfach selber zu machen geht leicht und nach kurzer Zeit kann der Hund schon mit dem knabbern beginnen *krrrr *hoffentlich.

Es braucht nicht viele Zutaten und schmeckt trotzdem gut.

Die Leberwurstleckerli aller Tonia 🙂

Zutaten:

150g Kalbs-Leberwurst

150g Weizenmehl, Maismehl, Mehl (oder beliebige Zutaten)

100g Haferflocken

1 Ei

1 EL Leinöl

(Pferdeblut)

Wasser (unterschiedlich je nach Konsistenz)

IMG_0195IMG_0194

IMG_0198IMG_0196

Mit dem Rührgerät vermengt man zuerst das Mehl mit den Haferflocken und der Kalbsleberwurst. Ab und zu kann man etwas Wasser hinzugeben und das Ei sowie Leinöl untermischen.

Wenn die Zutaten gut vermischt sind und der „Teig“ eine ehr feste Konsistenz hat kann man in nun in der Hand zu einer Kugel formen.

Nach Möglichkeit auf eine Backunterlage legen und gleichmäßig ausrollen. Wenn man besondere Ausstecher bzw. Förmchen hat kann man diese ausstechen (Immer an die Größe des Hundes anpassen). IMG_0199

Die Ausgestochenen Plätzchen kann man jetzt auf das Backpapier legen und in den Ofen schieben.

Bei 180grad ca. 30-35min Backen und nach dem Backen im Backofen 15min austroknen lassen damit man es vom Gitter nehmen kann.

Bitte immer darauf achten die Kekse dem Hund nicht direkt zu geben, da sie im Inneren noch heiß sein können.IMG_0200IMG_0201
Ich habe die Hunde-Plätzchen am Ende noch mit Pferde-Blut bestrichen und die Kekse dann nochmal 10min zum Trocknen in den Ofen gegeben. Das ist aber natürlich kein muss!
IMG_0207

Fazit:

Tonia liebt diese Plätzchen und ist sehr scharf darauf. Ich kann mir gut vorstellen die Plätzchen auch im Training zu benutzen. Die mit Pferdeblut bestrichenen Leckerli sind aber ein noch größerer Reiz für sie als die Normalen!!!

Wie findet ihr die Plätzchen? Wenn ihr sie auch nachmachen wollt schickt mir doch ein Foto unter (toniasdogblog@web.de)?!

Advertisements

11 Kommentare zu „DIY Hundekekse-schnell & leicht gemacht

  1. schöner Beitrag! Leckere Fotos 🙂 Ich backe auch gern für den Kleinen, mit Leberwurst hab ich aber noch nicht probiert! Für’s Ausstechen hab ich meist keine Geduld, das zerfällt mir meist immer. Aber bei Dir sieht’s toll aus! Woher hast Du die Förmchen? Dann mach ich mich doch noch mal dran 🙂
    Pferdeblut…hast Du das beim Schlachter bestellt?
    LG Eddies Frauchen

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen lieben Dank:) Wir freuen uns das euch die Kekse so gut gefallen.

      Die Förmchen waren mit einem Hunde-Back Buch im Set, habe darüber auch einen Beitrag geschrieben: https://toniasdogblog.wordpress.com/2015/09/07/buch-cookies-fuer-hunde-gu/

      Das Pferdeblut habe ich mit unserem Barf bei Haustierkost.de bestellt.

      Wir wünschen euch viel Spaß und ein gutes Gelingen! 😉

      Liebe Grüße Annika, Tonia & Rudolf

      Gefällt 2 Personen

  2. Schön meine liebe Tonia. Habe schon so lange nichts mehr von dir gehört. Hatte mir schon sorgen gemacht. Das Rezept klingt toll. Frauchen hat früher auch verschiedenste Rezepte ausprobiert und ich wollte die Keckse dann nie essen. Irgendwann hat sie es dann aufgegeben. Jetzt wandere ich durch die Hundeläden und es wird gekauft, wo meine Nase stehenbleibt und ich interesse zeige.
    4 Pfoten für deinen Blog. GLG Odie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s