B.A.R.F. 2 im Vergleich!

Da es inzwischen so viele verschiedene Barf-Hersteller gibt und man kaum noch einen überblick darüber behalten kann, stelle ich euch heute ein paar Firmen vor! Zunächst möchte ich aber ein paar Worte über Barf loswerden. Ob in Onlineshops oder direkt im Tiergeschäft, oft findet man dort sogenannte „Menüs“ sozusagen Mixe aus allem. Hierbei muss man unbedingt darauf achten das nicht nur überwiegend Innereien enthalten sind. Gerne wird Leber und Lunge (sehr günstiges und nicht ganz so hochwertiges Fleisch) untergemixt. Das wollen wir natürlich nicht… Deswegen kaufe ich lieber die einzelne Sorte, in einer Packung und portioniere dann das Fleisch. Hier kann man dann auch individuell an dem Tagesbedarf variieren. Mir ist aufgefallen das der Großteil aller Fertig-Barf Hersteller gewolftes Fleisch anbieten. Dieses ist zum einen sehr leicht zu portionieren und zuverfüttern. Der Nachteil hierbei ist das man nur schwer bis garnicht die einzelnen Bestandteile erkennen kann. Unseriöse Firmen nutzen das natürlich aus und mixen in „angepriesene hochwertige Sorten“ günstiges Fleisch unter.

Ich selbst verfüttere größtenteils gewolftes Fleisch. Zum einen weil unser Rudolf kein Fleisch in Stücken frisst und zum anderen weil Tonia so stark schlingt, das es viel zu gefährlich für sie ist.

Eine Barf-Ration sollte zum größten Anteil aus Muskelfleisch bestehen. Knochen und den Innereien Herz, Leber, Niere und Milz. Dazu kommt Gemüse und Obst. Außerdem kommt Blättermagen oder Pansen noch hinzu. Aber darüber habe ich euch nochmal ganz genau in unserem 1. Beitrag HIER erzählt!

Schreibt mir mal bei welchem Händler ihr euer Fleisch bezieht?!

Karnivor-Shop

 

Sorten: Bei Karnivor erhaltet ihr gleich 7 verschiedene Sorten: Rind, Lamm, Pferd, Kaninchen, Wild, Geflügel und Känguru. Ob gewolft, Fleisch am Stück oder Fleisch-Knochen. Die meisten Sorten sind sowohl in 250g als auch 500g Packungen zu erhalten. Fleisch am Stück gibt es auch in 1kg Packungen.

Versand: Die Versandkosten bei Onlinebestellungen betragen innerhalb Deutschlands pro Paket bis 27 Kg 5,50 €.

Preise: 500g Rindfleisch mager gewolft kostet z.B. 2,99€, 500g Pferdefleisch gewolft nur 3,10€

Testprodukte: Getestet haben wir das Rinderherz am Stück, Rinderherz, Rinderfleisch mager, Lamm pur , Pansen-mix, Blättermagen, Känguru, Pansen, Rinderbacke, Pferdefleisch, Karotte/Apfel Mix, Wild, Lamm-Mix, Gemüse-Mix und den Gemüse-Mix der Saison.

Konsistenz/Farbe/Geruch: Die Konsistenz des gewolften Fleisch war sehr gut, nicht zu breiig aber auch nicht zu fest. Außerdem war die Farbe jeder Sorte entsprechend kräftig rot und der Geruch relativ angenehm. Die Tüten konnte man gut 2-3 Tage liegen lassen, ohne das die Qualität des Fleisches darunter leiden musste.

Fazit: Besonders positiv ist mir aufgefallen das der Barfshop, Karnivor eine große Auswahl an Fleisch hat. Die Packungsgröße von 500g ist für uns natürlich super. Tonia hat alles sehr gerne gefressen. Rudolf hingegen war leider nicht ganz so begeistert von dem Lamm, Känguru und Pferdefleisch und rührte es nur schwer bis gar nicht an. Umso mehr mochte er dann aber den Pansen und das Rindfleisch. Da wir unser Gemüse und Obst jeden Tag frisch hinzugeben, war es mal ganz angenehm einfach die Gemüse- Tüten aufzutauen und dem Futter beizumischen. Appropro Tüten… Sonst hatte ich bislang oft Beutel die undicht waren. Die Verpackungen von Karnivor sind allerdings sehr stabil und laufen überhaupt nicht aus. Die Packungen sind gut beschriftet und lassen sich sehr gut in der Gefriehrtruhe stapeln. Auch den Preis finde ich völlig ok.

Barf-Alarm

 

Sorten: Bei Barf-Alarm erhaltet ihr 6 verschiedene Sorten an Fleisch. z.B. Rind, Pferd, Geflügel, Fisch, Lamm und Kaninchen. Sowohl in 1000g als auch 500g Packungen zu kaufen… variiert immer etwas 🙂 Daher gibt es z.B. die Rinderzunge am Stück auch in einer 1200g Verpackung.

Versand: Pro Bestellung kosten die Versandkosten 3,90€. Ab einem Bestellwert von 100€ ist der Versand kostenlos.

Preise: 500g Rinderbratenfleisch am Stück kostet 3,20€, 500g Rinderpansen am Stück nur 1,85€.

Testprodukte: Getestet haben wir hier den Lammhalsknochen, Rinderbratenfleisch, Rinderblätteragen, Rinderbrustbein, ganze Hühnerherzen, Rindersaumfleisch, Kaninchenherz u. Lunge, Rinderlefzen und das Rinderherz.

Leider waren einige Produkte ohne Beschreibung, hier habe ich nur geraten: Rinderschlund, Rindermilz oder Lunge, Kaninchenläufe und Sprotten…

Konsistenz/Farbe/Geruch: Das Fleisch war meistens am Stück, sprich ich musste es nochmal zerteilen. Da Tonia so stark schlingt war es mir nur möglich alle Teile in sehr kleine Stücke zu schneiden damit es nicht gefährlich für sie wird 🙂 War eigentlich sehr interessant auch mal die Teile am Stück zu sehen, allerdings eine riesen Sauerei. Die Konsistenz war entsprechend gut. Farbe des Fleisches war auch Top! Und der Geruch sehr angenehm.

Fazit: Leider habe ich hier einen großen negativen Punkt gefunden den ich gerne ansprechen würde. Ich habe alle Sorten immer einzeln auf die Waage gelegt um das Gewicht hier zu überprüfen. Bei unserem Blättermagen war es dann leider so das statt 1000g nur 836g inklusive Verpackung enthalten waren. Das geht gar nicht! Wenn man Kunde ist und für sein Geld eine bestimmte Menge kauft muss diese auch enthalten sein. Es gibt viele Menschen die ihr Fleisch portionieren und wenn man dabei ist und auf einmal merkt das über 200g fehlen ist das echt ärgerlich. Bei dem Blättermagen habe ich dann noch das „abtropft“ Gewicht gewogen und es stand bei ca. 760g. Also 240g die hier fehlen. Ein kleinen Hund kann man damit fast 2 Tage ernähren… Dieses Problem ist mir bei weiteren Produkten immer wieder aufgefallen, entweder war zu wenig oder zuviel enthalten. Nicht so gut gefällt mir auch das ich bei ein paar Produkten raten musste was drin ist. Ein sinnvolles Etikett ist meiner Meinung nach ein Muss…

Trotz diesem anfänglichen negativen Ereignis sind wir mit Barf-Alarm völlig zufrieden. Das Fleisch hatte eine tolle Qualität, sah toll aus und Tonia ist darüber fast hergefallen 🙂 Besonders gut hat mir das Rindersaumfleisch und Rinderherz gefallen. Leicht gefroren ließ es sich super schneiden. In dem Shop von Barf-Alarm findet man tolle Produkte die man nicht überall so bekommt. Besonders schön finde ich es außerdem das Barf-Alarm auf die Haltung der Tiere wert legt und keine Tiertransporte, sowie Hormonfleisch unterstützt. Barf-Alarm muss noch ein paar Dinge besser überarbeiten, ansonsten wirklich top und sehr gut weiter zu empfehlen.

Pets Deli

 

Sorten: Bei Pets Deli findet ihr 6 verschiedene Sorten in deren Sortiment. Unter anderem Huhn, Rind, Wild, Geflügel, Känguru und Seelachs.

Versand: Der Mindestbestellwert beträgt 10€. Der Versand erfolgt dann kostenlos.

Preise: Bei Pets Deli kann man sogenannte Frischfutterpakete kaufen, sprich ein Mix aus mehreren Sorten. Außerdem kann man auch eine „regelmäßige Lieferung“ wie ein Abo abschließen. Dann werden die Preise günstiger. Bei einer einmaligen Lieferung kostet das Frische-Menü Rind 400g 3,69€.

Testprodukte: Getestet haben wir das Frischfutterpaket 40x 400g und das Frischfutterpaket „Aktiv“ für Hunde 20x200g. 2x 500g Rinderbrustbein und einige zusätzliche Dinge wie z.B. Öl oder einige Snacks!

Konsistenz/Farbe/Geruch: Vor über einem Jahr haben wir schon einmal Pets Deli getestet. Damals war aber vieles noch anders. Das Futter war in kleinen Töpfen und fein gewolft. Hatte eher eine breiige Konsistenz. Das kann ich jetzt überhaupt nicht mehr sagen. Das Fleisch ist jetzt in kleinen Stücken, sodass man das Muskelfleisch super gut erkennen kann. Die Farbe sieht frisch und schön rot aus und der Geruch ist ok.

Leckerlis/Zusätze: Die Leckerlis von Pets Deli sind Spitze und einer unserer liebsten. Besonders gerne haben wir die „Minis“. Ob Lamm, Känguru oder Rind… Hier schmecken alle! Und auch das Trockenfleisch kommt gut an. Die Packung Trockenfisch hatten wir gleich mal auf unserem Instagram-Treffen mit dabei. Und alle Hunde sind direkt darüber hergefallen 🙂 Das Lachsöl wurde von der Verpackung erneuert und sieht sehr edel aus, tolles Produkt. Und zu guter letzt haben wir noch den Früchte-Mix. Hier muss ich gestehen, das ich selbst den ein oder anderen getrockneten Bananen-Chip, geklaut habe. Zu lecker, nicht nur für Hunde 🙂 Und eine tolle Ergänzung um das Futter noch hochwertiger zu machen.

Fazit: Der Preis für das Futter ist recht happig. 3,69€ für 400g? So verfressen Tonia und Rudolf locker 11€ an einem Tag + Zusätze die man noch berechnen müsste. Für kleine Hunde natürlich nicht so teuer 🙂 In dem Pets Deli Barf ist außerdem nur Muskelfleisch und Gemüse/Obst enthalten. Innereien, Knochen usw. fehlen völlig. Das muss aber jeder für sich bestimmen, ob er es noch zusätzlich dazu gibt. Wir auf jedenfall! Tonia frisst alle Mischungen sehr gerne und putzt sie in kurzer Zeit ab. Ich habe außerdem noch ein zusätzliches Video für Petsdeli gedreht. Hier stelle ich euch kurz die Produkte vor und backe danach mit den Produkten Hundeplätzchen. Am Ende zeige ich euch noch wie ich die Menüs den Hunden gebe und ihr seht Tonia und Rudolf beim verputzen zu. 🙂

Frostfutter Perleberg

 

Sorten: Frostfutter Perleberg bietet Rind, Lamm, Huhn, Pute und Fisch an.

Versand: Der Versand von Frosfutter Perleberg ist Versandkostenfrei ab einem Warenwert von 100€. Erreicht man diesen nicht muss man für den Versand nach Deutschland bis 26kg 4,50€ bezahlen und für Frostfutter wohl 4,00€ Versandmaterial drauf.

Preise: Die Preise variieren von 0,99€ (Blättermagen 1kg) bis zu 6,29€ (Pferdemuskelfleisch 800g-1kg). Da wir hauptsächlich Rind kaufen sind die 1kg preise meist bei 2-3€, also sehr günstig.

Testprodukte: Getestet haben wir von Frostfutter Perleberg 15kg. Durchmischt mit fast allen Sorten die es zu kaufen gibt 🙂

Konsistenz/Farbe/Geruch: Vom Fleisch her sind wir mit Frostfutter Perleberg sehr zufrieden. Die 1kg Packungen passen uns natürlich sehr gut. Tonia frisst das Fleisch sehr gerne und sogar Rudolf lässt nichts übrig 🙂 Die Sorten sind immer sehr gut pigmentiert und der Geruch ist (wie es bei Rohfleisch nun mal ist) stinkig 🙂 Das Fleisch ist außerdem wirklich nur Fleisch und nicht wie bei anderen Herstellern mit viel Wasser gemischt 🙂

Fazit: Mich persönlich überzeugt Frostfutter Perleberg sehr. Die Firma bietet zwar viele Sorten an die leider nur ein „Mix“ sind, trotzdem findet man hier eigentlich alles was man zum Barfen braucht. Die Preise sind völlig angemessen und meiner Meinung nach eine der günstigsten. Der Kundenservice von Frostfutter Perleberg ist außerdem ausgezeichnet und sehr freundlich!

Haustierkost

Sorten: Wie ihr in einem alten Beitrag von uns entnehmen könnt, kaufen wir unser Fleisch immer nur bei Haustierkost. Deshalb haben wir eigentlich auch schon so gut wie alle Sorten getestet und können euch hier einen Rundblick geben 😉

Versand: Der Versand bei Haustierkost ist ab einem Mindestbestellwert von 19€ und der Mindestbestellmenge von 7kg kostenlos!!! Wir bestellen in der Regel zwischen 20-30kg Fleisch.

Preise: Die Preise liegen auch völlig im grünen Rahmen… ( Muskelfleisch vom Rind 500g = 1,68€)

Testprodukte: In der Regel bestellen wir immer 18x Muskelfleisch, 6x Rinderleber, 4x Kalbsbrustbein, 4x Rindernieren, 8x Blättermagen, 2 Rinderherz, 2x Rindereuter, Rinderpansen-Fleisch, 4x Rinderkopfleisch und natürlich Knochen.

Konsistenz/Farbe/Geruch: Konsistenz des Fleisches ist super, nicht zu viel mit Wasser, schön mit Blut und die Farbe ist beim Muskelfleisch strahlend rot. Der Geruch ist normal und das Futter lässt sich aufgetaut auch gut mal 3 Tage lang verfüttern. Danach fängt es allerdings etwas an zu riechen 🙂

Fazit: Das Barf-Fleisch ist qualitativ sehr hochwertig und den Preis dafür finden wir sehr angemessen. Deshalb werden wir hier auch immer weiter bestellen 🙂

Außerdem hier nochmal meine Empfehlung: Wenn ihr vielleicht nicht barft aber gerne trotzdem einmal Produkte aus dem Shop ausprobieren möchtet,kann ich euch die Ochsenziemer sehr ans Herz legen. Wenn ihr noch etwas leckeres zum Knabbern sucht kann ich euch das Hirschgeweih empfehlen und auch das Futter-Öl ist super 🙂

Carne`s Doggi

Sorten: Carnes Dogge bietet die Sorten Rind, Geflügel, Pferd, Wild, Fisch & Lamm an. Kaufen könnt ihr hauptsächlich Fleisch in Stücken. Aber auch ein paar Sorten gewolftes Fleisch findet ihr dort.

Versand: Die Versandkosten betragen 5,90€ pro Bestellung. Geliefert wird über Dhl und die Versandgrößen sind 3kg, 7kg, 14kg und 21kg.

Preise: Die Preise bei Cannes Doggi sind im vergleich zu einigen anderen Anbietern schon etwas teurer. (durchwachsenes Rindfleisch 1kg = 4,15€) z.B. (Pferdefleisch 1kg = 5,90€)

Testprodukte: Getestet haben wir 7kg z.B. die Sorten Lachswürfel, Pferdeherz, Beinscheibe und Pferdefleisch.

Konsistenz/Farbe/Geruch: Ich bin erst einmal positiv überrascht dass das Fleisch in Stücken war. Für Tonias größe natürlich ideal! Die Stücke vom Pferdefleisch sahen sehr hochwertig aus, wie frisches Fleisch beim Metzger 🙂 An sich war der Geruch sehr normal, frisch. Mir ist aufgefallen dass die Lachswürfel extrem fettig/ölig waren. Für Rudolf natürlich super, da er zunehmen muss 🙂 Er frisst eigentlich nur gewolftes Fleisch (wie oben beschrieben) da die Lachswürfel aber so zart waren ging es runter wie nichts….

Fazit: Der Preis für das Futter wäre mir persönlich etwas zuviel. Die Qualität ist dementsprechend aber sehr gut und der Kundenservice ist auch hier sehr freundlich. Carnes Doggi bietet außerdem tolle Nahrungsergänzungsmittel an. Das Lachsöl (kann ich aus eigener Erfahrung sagen) ist super gut und die Hunde bekommen davon auch ein schönes Fell.

 

 

Werbung

2 Kommentare zu „B.A.R.F. 2 im Vergleich!

  1. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Bislang habe ich immer gerne bei Tierhotel oder Hungenberg bestellt. Wir haben in Lübeck dann noch Dog-God und hier im Ort einen Schlachter, wo es das Fleisch frisch aus den Schlachtereien gibt. Aufgrund deines Berichtes werde ich mir Haustierkost und Perleberg auch mal genauer ansehen, da ich auch immer gerne mal neue Lieferanten teste.

    Gefällt mir

  2. Das mit dem „ich esse keine Stücken“ kenne ich =) Zarro ist eh ein sehr mäkeliger Typ. Wir haben jetzt CARNIVORA testen dürfen (etwas dazu findest du auch auf meiner Seite 🙂 )
    Spannend, einen direkten Vergleich zu sehen. Danke dafür!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s